Hallo, ich bin Ricner Fock

rf portrait 2107

Ist „Ricner“ wirklich dein Name?

Nein, ich wurde schon sehr oft von Freunden und Verwandten „Ricner“ genannt. Das ist eine Ableitung meines bürgerlichen Namen. Der Nachname „Fock“ stellt eine Verbindung zu meiner Kindheit dar. Als kleiner Junge wurde ich oft Focke genannt, wenn ich etwas ausgefressen hatte. Zudem ist „Fock“ kurz und knackig und klingt besser als mein bürgerlicher Name!

Jetzt zu mir, aufgewachsen bin ich an der innerdeutschen Grenze am Brocken. Ich zeichnete und malte schon im Kindergarten gern und viel. Daraus entstand sehr früh der Wunsch, später einmal Kunstmaler zu werden. In den 90er Jahren schloss ich die Ausbildung zum Schriftsetzer / Typograf (heute Mediengestalter*in) ab. Seit der Jahrtausendwende arbeite ich als Grafik- und Webdesigner und lebe mit Frau und Sohn im Nordharz.

2012 wurde ich glücklicher und stolzer Papa. Die Idee für die keine Wasserhexe Tylda kam beim Erzählen von Gute-Nacht-Geschichten für meinen Sohn. Ende 2019 war es dann soweit! Nach fast zwei Jahren schreiben, verwerfen, malen, layouten, setzen und korrigieren stand die Veröffentlichung meines ersten Kinderbuchs kurz bevor. Damit viele Kinder noch vor Weihnachten über Tylda Bescheid wussten, entwarf ich Flyer und verteilte diese in der Adventszeit an allen Grundschulen des Landkreises. Es sprach sich schnell herum und so durfte ich pünktlich zum Heiligabend viele Kinder des Landkreises mit Tyldas erstem Abenteuer überraschen. Offiziell erschien das erste Kinderbuch der (geplanten) Reihe von „Tylda – der kleinen Wasserhexe“ am 23. Dezember 2019 im Selbstverlag. Ich ließ dafür 50 Exemplare drucken.

Bis zum Frühling war die komplette erste Auflage verkauft. Die Resonanz war größer, als ich mir erhofft hatte. Sogar erste Buchlesungen durfte ich 2020 durchführen. Dabei stolperte ich allerdings auch über einige Sätze der ersten Auflage. Daraufhin überarbeitete ich das Kinderbuch bis zum Jahreswechsel. Im Januar 2021 erschien dann die zweite Auflage des ersten Abenteuer der kleinen Wasserhexe mit dem Klabauterelf Rollmo. Ich bekam weiterhin supertolle Feedbacks. Manche Rückmeldungen auch mit Fotos von glücklichen und lachenden Kiddies. Alle erhaltenen Meinungen und Bewertungen von Kindern und Eltern bestätigen mir, mit Tyldas Geschichte fortzufahren.

Bis dahin war mir noch nicht klar, für wen ich überhaupt schreibe. Für meinen Sohn oder für die Verwirklichung eines Kindheitstraumes? Für Beides und noch viel mehr, nämlich für alle Kinder! Ich möchte euch mit Phantasie verzaubern! Lasst die Magie in eure Herzen und in eure Träume! Spannende Abenteuer warten auf euch. Lernt die Insel der kleinen Wasserhexe und ihre besonderen Bewohner kennen. Fiebert mit Tylda und ihren Freunden mit und seid dabei, wenn so manche Hürde gemeinsam überwunden wird.

Es spuken noch viele spannende Abenteuer des kleinen Wirbelwinds mit den blauen Haaren in meinem Kopf, seid gespannt!

Wenn du Ideen hast, wie Tyldas Abenteuer im dritten Buch weitergehen könnte, schreib mir doch eine E-Mail. Mit ein bisschen Glück verwende ich vielleicht auch deine Ideen in der dritten Geschichte. Du kannst mich auch bei Facebook Ricner Fock und Instagram @tyldawasserhexe besuchen. Dort erfährst du zuerst die aktuellsten Infos oder du meldest dich bei dem Newsletter hier an!